cancelled?!

Montag, 26.04.2010
Leider komme ich aus privaten Gründen derzeit weder zum Bloggen noch zum Planen meiner Reise...

Einfach Koffer packen und weg?!

Freitag, 12.03.2010
Manchmal frage ich mich irgendwie, ob das vielleicht eine Option wär. Wenn mir hier alles über den Kopf wächst. Lustigerweise schreibe ich grad mit einer meiner Nachhilfeschülerinnen eine Facharbeit über den American Dream :) Das klingt utopisch, aber hey! Wieso eigentlich nicht?! Und dann, im nächsten Moment verwerfe ich den Gedanken wieder und denke mir "Du packst das alles schon!". Irgendwie eine komische Situation im Moment. Ich hab mir im Übrigen jetzt auch mal ein paar Radiosender rausgesucht, bei denen ich ein Praktikum machen könnte. Und natürlich einige cover letters, damit das wenigstens einigermaßen nach was aussieht ;) Die werd ich dann aber in fertiger Form noch mal meiner ehemaligen Englisch-Lehrerin und dem Sprachlehrinstitut meiner Uni zukommen lassen :) Sicher ist sicher!

Prakti-Optionen

Sonntag, 21.02.2010
Gibt es vielleicht doch noch etwas außer dem Journalismus? Ok, das ist natürlich mein absoluter Traum, aber vielleicht sollte ich mich auch noch in eine andere Richtung orientieren. Mache derzeit ein Pflichtpraktikum für die Uni inner Werbeagentur ner Bekannten und ich muss sagen... das macht auf jeden Fall auch Spaß. Und so habe ich noch ein paar Adressen mehr, die ich für nen Platz als Prakti anschreiben kann. Jetzt stellt sich natürlich die Frage, ob da noch ganz andere Optionen auf die große weite Welt für mich lauern...

Letzte Klausur geschafft...

Mittwoch, 17.02.2010
... jetzt nur noch Hausarbeiten. Aber das bedeutet, ich hab mehr Zeit für New York :) Ich hab jetzt in den Semesterferien noch nen Kurs in Englisch und dann habe ich eine Niveaustufe abgeschlossen. Das sieht natürlich dann in den Bewerbungen sehr gut aus :) Planung ist halt alles. Stimme mich gerade mit Sintra ein bisschen ein, aber eigentlich brauche ich das ja gar nicht :) Heiß genug bin ich drauf!

Also...

Dienstag, 09.02.2010
Ich mache kein Auslandssemester. Das ist mir zu lang für den Anfang und außerdem habe ich bei unserem ach so tollen Bildungssystem einfach zu viel Angst, dass ich mir dann hier - trotz Bildungsvertrag - die Kurse doch nicht anrechnen lassen könnte, wenn ich wieder da wäre. Das Risiko ist mir zu groß. Also bleibt es bei meinen zwei Monaten. Das bringt mir aber immerhin auch nicht mein bisheriges Konzept durcheinander ;) Ich habe mir jetzt eine Liste zusammengestellt mit möglichen Nachrichtenagenturen, in denen ich ein Praktikum machen könnte. Deutsche wie amerikanische. Ist mir ja egal, obwohl ich natürlich allein der Sprache wegen lieber in einer Muttersprachler-Agentur arbeiten würde. Jetzt geht es noch um die Bewerbungen und da fehlt mir im Moment einfach wegen der Uni die Zeit. Das wird also nur stückchenweise gehen. Immerhin sollen die Bewerbungen ja auch flashen, die sollen sich ruhig um mich reißen... Obwohl da jetzt natürlich der Wunsch der Vater des Gedankens ist, so leicht wird es ja wohl nicht werden... ;) Naja, werde mir auf jeden Fall noch Bewerbungstipps von meiner alten Englisch-LK-Lehrerin und hier vom Sprachlehrinstitut holen, bevor ich anfange loszuschreiben. Und dann ist es wie immer: warten, Tee trinken und gaaaaaaaaaaaaaaanz viel Däumchen drehen und drücken. Obwohl... Ich habe hier so viel zu tun, dass ich wahrscheinlich gar keine Zeit dazu habe, über mögliche Zu- und Absagen nachzudenken...

Chaos

Dienstag, 02.02.2010
Nachdem ich mich jetzt mal zwei Wochen um nix kümmern konnte (die Uni macht mich wahnsinnig), kann ich mich langsam doch mal wieder um New York kümmern. Aktuell steht eventuell doch auch ein Auslandssemester an, da mein Freund noch nicht weiß, ob er nächstes Jahr nicht vielleicht in der Schweiz arbeiten kann. Tolle Wurst. Und da ich nicht weiß, ob ich dann mitgehen würde (bzw. ob ich das überhaupt könnte wegen des Studiums, emotionaler Bindung an zuhause, etc.) wäre ein Auslandssemester jetzt doch irgendwie ne Option. Wieso kann das eigentlich nicht schon alles feststehen?

Puh...

Samstag, 16.01.2010
Also, wir stellen mal folgendes fest: man muss verdammt viel beachten und ich habe mir jetzt einen Plan zurecht gelegt. Die Tage werde ich mir ne Struktur aufbauen und dann einen Punkt nach dem anderen abarbeiten :) Dann müsste ich da mal eine Linie reinbekommen. Und im Moment frage ich mich, ob das nicht alles ein bisschen schwachsinnig ist, immerhin ist der Sommer 2011 ja echt noch ewig hin. Macht es dann Sinn, sich jetzt schon den Kopf darüber zu zerbrechen? Auf der anderen Seite bedarf es ja einer ordentlichen Planung und ein Praktikum kommt einem auch nicht einfach so zugeflogen. Also doch alles richtig! Werde mich auch um ein Stipendium bewerben, denk ich. Obwohl ich ja nach dem Studium eigentlich für länger nach New York oder vielmehr die USA will. Dann lieber die Stipendien-Bemühungen dafür aufheben? Oder kann man zwei Mal eines bekommen? Naja, bleiben wir dabei: Es sind nach wie vor Fragen über Fragen zu klären...

Aaaaaaanstrengend!

Freitag, 15.01.2010
Wer hätte gedacht, dass ein Aufenthalt im Ausland soooooo viel Arbeit vorweg macht? Mögliche Prakti-Stellen raussuchen, Anschreiben fertig machen, Gedanken über die Bleibe machen (Hotel, Hostel, Wohnung, Wg, ...) und  so weiter. Wahnsinn... Nebenbei hat sich die Agentur immer noch nicht gemeldet. Erwarte ich da zu viel? Ich geb denen 4 Wochen und dann schreibe ich noch mal auf astreinem Englisch dahin. Und wenn dann immer noch nichts kommt, mach ich alles fertig und schick denen einfach per Post alles zu. Immerhin besteht ja dank diverser Trojaner und Viren auch die Möglichkeit, dass man einfach nur im Spam-Ordner landet. Das wär jetzt irgendwie blöd. Bezüglich der Unterkunft hatte ich mir im Übrigen schon was nettes rausgesucht, aber die bieten leider nur 3 Wochen Aufenthalt an. Das ist irgendwie dumm gelaufen ;) Kurzum: gut, dass 2011 erst mal noch ne Weile hin ist :) To be continued...

Bitte, bitte, bitte...

Mittwoch, 13.01.2010
Bin vorgestern auf eine Stelle gestoßen, bei der ich sehr gerne ein Praktikum machen würde. Würde passen wie Faust auf's Auge :) Ich hab die jetzt mal angeschrieben und hoffe, dass sie überhaupt ein Praktikum anbieten. Kann mir bitte jeder die Daumen drücken?! Hoffentlich melden die sich schnell und mit guten Nachrichten :)

Ein kleiner Schritt für die Menschheit...

Montag, 11.01.2010

Das ist für mich der erste Eintrag in mein Auslandsblog! Wahnsinn... Irgendwie ist das wieder ein Schritt in Richtung New York. Denn da will ich ja immerhin hin :) Zwar erst 2011, aber trotzdem muss man ja mit den Planungen anfangen. Denn ich weiß auch noch nicht konkret, wie mein Aufenthalt aussehen wird. Ich weiß nur, DASS ich nächstes Jahr da sein werde. "Zur Not" habe ich mir schon ein schönes Paket mit Sprachkurs ausgesucht, aber eigentlich soll es ein Praktikum werden. Aber falls das nicht klappen sollte... Ach was, das klappt! ;) Das war immer schon mein Traum: USA! Und dann war ich zwei Mal in New York, so als Touri und habe mich total in die Stadt verliebt! Und wer kennt das nicht, dieses Gefühl, dass man auch woanders irgendwie hingehört... Das Fernweh plagt mich schon lange, aber jetzt steht mein Entschluss fest! Und die nächsten Monate werde ich dann immer schön berichten, wie weit ich mit den Planungen bin :)